Community Forum Trainingsplanung, Leistungsdiagnostik, Trainingsgruppen und Co. Lange Trainingseinheiten auf der Rolle

  • Creator
    Diskussion
  • #7720

    Alex
    Participant

    Hallo zusammen.

    Es geht ums Rollentraining für MTB Marathon.

    Macht es Sinn neben dem normalen Training mit Intervallen und Grundlagen auch mal richtig lange Trainings auf der Rolle abzuspulen. Quasi selbstgebastelte Trainings mit wechselnden Belastungen, lange “Anstiege”, kurze Sprints usw, so wie draußen. Und das über 2-3 Stunden.

    Kostet ordentlich Sitzfleisch und Geduld auf der Rolle und muss auch nicht jeden Tag sein.

    aber bringt es auch was oder eher Nachteile gegenüber der festen Struktur eines Trainingsplans.

  • Lange Trainingseinheiten auf der Rolle

  • Christiane

    Mitglied
    Januar 25, 2022 at 2:27 pm

    Hi Alex,

    ich bin bisher immer gut über den Winter gekommen mit Sweet Spot Intervallen, also 85 – 95% der FTP. Ich hab mich eher im unteren Bereich, also 85 – 90 %, aufgehalten und bin je nach Zeit unter der Woche immer 2 x oder 3 x 20’ Minuten mit 10 Minuten Pause gefahren. Mit etwas Einrollen und Ausrollen war das dann immer 1 h bzw. 1,5h.

    Immer wenn sich der Puls angepasst hat, also nicht mehr stark angestiegen ist, hab ich beim nächsten Training um 5-10 Watt im Intervall erhöht.

    Lange Einheiten waren bei mir immer Grundlageneinheiten draußen und auf der Rolle. Einen MTB-Marathon simuliert hab ich dann erst im Frühjahr mit härteren 10’ Intervallen im Entwicklungsbereich.

    Ich fahre meist Mittel- oder Langstrecke, also zwischen 60 und 100km, manchmal auch länger.

    Grüße

    Chrissi

  • Alex

    Mitglied
    Januar 25, 2022 at 4:47 pm

    Fahre auch Mittel-, manchmal Langstrecke. Habe beruflich das Glück viel Zeit zum trainieren zu haben. Nur bin ich ehrlich gesagt eher der Kältemuffel, da ich während der Arbeit schon sehr viel frühmorgens bei Winterwetter draussen bin. Da muss ich dann nicht noch in der Kälte radeln, da zieh ich dann doch Trainer vor.
    Aber wenn es wettermäßig geht dann lauf ich viel öfters in den Bergen, heute zb 18 durch die Alpen rauf und runter.
    Und bin damit die letzten Winter eigentlich auch ganz gut rum gekommen.

Logge dich ein, um zu antworten.

Original Post
0 of 0 posts June 2018
Now